Jodelclub Hochwang

Der Jodel

Jodeln, was ist das eigentlich? Jodeln ist ein Singen im Wechsel zwischen Brust- und Kopfstimme auf Silben ohne Bedeutung. Zauberhaft t├Ânt die ├╝berlieferte Ursprungsgeschichte des Jodeln: Ein junger Senne darf sich von drei unheimlichen Fremden ein Geschenk w├Ąhlen. Kraft und Vieh bietet der Rote Riese an. Mit Gold und dem sch├Ânsten M├Ądchen lockt der Gr├╝ne J├Ąger. Aber der Bursche erbittet sich vom blassen Dritten nicht mehr und nicht weniger als die Begabung zum Jodeln.

Jodeln kommt von Johlen und bedeutet aus Freude singen und ist dem Wort jubeln verwandt. Auch der Juchzer, Jutz oder Jauchzer, ┬áist Ausdruck der Freude. Diese Ges├Ąnge wurden in den Alpen von den Sennen als Lockrufe f├╝r K├╝he verwendet. Der Lockgesang f├╝r K├╝he ist jedoch verschieden von dem f├╝r Schafe und Schweine. Das Wort jodeln l├Ąsst sich aus musikethnologischer Sicht erst am Ende des 18. Jahrhunderts nachweisen.